Liebe Patienten, Patientinnen, Interessierte, Bekannte, Kollegen

heute schreibe ich euch etwas über unser Immunsystem und wie wir es in der aktuellen Zeit optimal auf Viren vorbereiten.

Haben wir ein Gegenmittel gegen Covid 19?

Ein Gegenmittel im Sinne einer Impfung oder eines Medikaments haben wir noch nicht, jedoch haben wir seit 2,5 Mill. Jahren ein System, das uns stets vor Pathogenen geschützt hat – unser Immunsystem!
Früher waren wir allein auf unser Immunsystem angewiesen, da es keine Medikamente, Antibiotika etc. gab.
Somit können wir uns schützen, in dem wir in der jetzigen Zeit unser Immunsystem stärken und gut gegen Viren vorbereiten. Je besser unser Immunsystem in der Lage ist die Virenbelastung zu kontrollieren, desto unwahrscheinlicher wird eine schwere Erkrankung.

Wenn unser Immunsystem durch einen der folgenden Faktoren geschwächt ist, kann das Virus seine volle Wirkung entfalten:

  • fehlende Regeneration

  • Medikamente

  • Überlastung (ein Immunsystem, das an mehreren Fronten kämpfen muss, beispielsweise bei chronischen Vorerkrankungen)

  • Unterversorgung (Mangel an verschiedenen Nährstoffen)

Was braucht unser Immunsystem jetzt dringend? – Teil 1 / 2

Vitamin D

In Bezug auf die Vitamin D Versorgung, liegt bei uns eine Mangel-Pandemie vor.
Vitamin D ist essentiell für die optimale Funktion des Immunsystems. Nahezu jede Zelle hat Vitamin D Rezeptoren, was allein schon das immense Wirkungsspektrum zeigt.
Somit sollte das Auffüllen hierbei nur Formsache sein und von jedem durchgeführt werden!
Vitamin D hat eine nachgewiesen antivirale Wirkung bei umhüllten Viren, wozu auch das neue Corona Virus zählt.

Kaum jemand schafft es, über die Sonne ausreichend Vitamin D zu produzieren. Hierzu ein paar Fakten:

  • Die körpereigene Bildung ist von der UV – B Strahlung abhängig, die wir in unseren Breitengraden nur von April – Oktober ausreichend vorfinden

  • es muss möglichst viel Haut in die Sonne (nur die Unterarme in der Mittagspause reichen nicht aus)

  • So testet ihr selbst, ob ihr gerade Vit D produziert:
    Wenn ihr mit dem Rücken zur Sonne steht und euer Schatten kleiner ist, als ihr selbst, dann produziert ihr Vitamin D!

Vitamin D wirkt in vielen Funktionen sehr eng mit Vitamin A zusammen.

Vitamin A

Vitamin A hat die Fähigkeit die Zellen des Immunsystem aus der Blutbahn in die Schleimhäute zu holen (Homing Effekt).
Das bedeutet, dass Vitamin A unseren Schutz im Atem-, Verdauungs- und Genitaltrakt erhöht.
Diese Schleimhautbarrieren sind die erste Abwehrreihe unseres Immunsystems und damit essentiell, damit Viren und Bakterien erst gar nicht in unseren Körper gelangen.
Um diese wirklich stark zu machen, ist die Zufuhr von Vitamin A unumgänglich.

Vitamin A bekommen wir überwiegend aus Innereien (v.a. Leber), die auf jeden Fall biologischer Herkunft sein sollten.
Sonst empfehle ich ein Vitamin A Öl, das man einfach zum Salat oder etwas Gemüse hinzufügen kann.

Vitamin C

Vitamin C senkt das Risiko und die Schwere von viralen Infektionen (z.B. Influenza). Weiterhin verbessert es die Beweglichkeit bestimmter Immunzellen, sodass diese besser zu den richtigen Stellen gelangen und effizient arbeiten können. Vitamin C senkt Entzündungen.

Es gibt Untersuchungen, die zeigen, dass hohe Vitamin C Dosen (7500mg und mehr!) im Krankheitsfall die Beatmungszeit auf den Intensivstationen deutlich verkürzen. Daher werden in New York aktuell Patienten, die an Covid 19 erkrankt sind, zusätzlich mit hochdosiertem Vitamin C behandelt. Auch in China wurden positive Effekte festgestellt, weshalb nun exakte Studien dazu durchgeführt werden.

Einnahme von Vitamin C – niedrige Kosten – großer Erfolg!

Omega 3 Fettsäuren

Seit vielen Jahren weiß man, dass Omega 3 Fettsäuren eine wichtige Wirkung im Immunsystem erfüllen. Sie sind essenziell für die Auflösung einer vorangegangenen Entzündung. Folglich verhindern sie, dass eine Entzündung chronisch andauert. Chronische Entzündungen sind einer der größten Risikofaktoren für verschiedenste Zivilisationskrankheiten (z.B. Autoimmunerkrankungen oder Arteriosklerose).
Grundsätzlich aber gerade zu dieser Zeit ist die schnelle Abheilung vorangegangener Entzündungsherde von großer Bedeutung, damit unser Immunsystem nicht an mehreren Fronten kämpfen muss.
So kann es sich im Falle einer Infektion voll und ganz um die aktuell wichtigsten Krankheitserreger kümmern.

Fangt gleich an...

Durch diese Maßnahmen ist euer Immunsystem besser in der Lage, eine virale Belastung gut kontrollieren und gegebenenfalls optimal bekämpfen zu können.

Die nächsten Tage schicke ich euch den zweiten Teil über Nährstoffe, die unser Immunsystem jetzt braucht.

Bei Fragen zu Produkten oder Dosierungen, könnt ihr euch jeder Zeit gerne melden und wir machen einen Telefon – / Onlinetermin aus.
Ich helfe euch dabei weiter und habe gezielte, hochwertige Anbieter für eure Produkte ausgewählt.

Die Stärkung des Immunsystems und dadurch eine geringe Auswirkung der Infektion trägt genauso zur Entlastung des medizinischen Systems bei, wie Abstand halten, zu Hause bleiben etc.

Daher teilt den Link und die Email mit Freunden und Bekannten, damit möglichst viele diese Tipps bekommen und umsetzen!

Mit besten Grüßen

Tobias Homburg